Für mehr Komfort zuhause – AVM Smart Home Produkte

Zur IFA 2019 stellt AVM für den Bereich Smart Home drei Neuheiten vor: Eine intelligente LED-Lampe, einen Taster mit Vierfach-Schaltung und Display sowie eine neue FRITZ!App fürs Smart Home. Mit der smarten LED-Lampe FRITZ!DECT 500 erweitert AVM das Portfolio um den Bereich Lichtsteuerung.

FRITZ!DECT 500 bietet weißes und farbiges Licht für jede Situation und lässt sich über die neue FRITZ!App Smart Home, den neuen Taster FRITZ!DECT 440, das FRITZ!Fon und per Browser bedienen. Damit bietet AVM die am häufigsten nachgefragten Produkte für ein smartes Zuhause. Intelligente und leistungsaufzeichnende Schaltsteckdosen, Heizkörperregler und smarte Lampen. Der Dreiklang aus Strom, Wärme und Licht deckt die Kernfunktionen im Wohnbereich komplett ab. Ein weiteres Highlight ist der neue Taster FRITZ!DECT 440. Im weißen eleganten Design und mit E-Paper-Display ausgestattet bietet FRITZ!DECT 440 flexible Schaltmöglichkeiten für die FRITZ!DECT-Produkte und dient zudem als externer Temperatursensor. Der Taster kann als umfassende Fernbedienung im Smart Home von FRITZ! überall eingesetzt werden. Zur IFA kündigt AVM außerdem neue Funktionen für den Heizkörperregler FRITZ!DECT 301 an.

Neu: Lichtsteuerung mit FRITZ!DECT 500

In Verbindung mit der neuen LED-Lampe FRITZ!DECT 500 wird die FRITZ!Box zum intelligenten Lichtsystem. FRITZ!DECT 500 ist eine LED-Lampe mit smarter Lichtsteuerung für weißes und farbiges Licht. Sie lässt sich auf Knopfdruck ganz einfach über den Smart-Home-Standard DECT ULE in das Heimnetz einbinden. Die neue Lampe bietet Licht für jede Situation, da die Helligkeit stufenlos dimmbar ist. FRITZ!DECT 500 lässt sich über viele Wege steuern, über die beiden Taster FRITZ!DECT 440 und 400, das FRITZ!Fon oder die neue FRITZ!App Smart Home. Die neue LED-Lampe ist für die weit verbreiteten E27-Fassungen geeignet.

Die Fernbedienung im Smart Home: Der Vierfach-Taster FRITZ!DECT 440

Ein weiteres Smart-Home-Highlight ist der neue Taster FRITZ!DECT 440 mit E-Paper-Display. Mit ihm lassen sich mehrere smarte Steckdosen einzeln oder in Gruppen schalten sowie Vorlagen anwenden. Mit FRITZ!DECT 440 lassen sich raumbezogen mehrere Smart-Home-Produkte von FRITZ! schnell und bequem schalten und steuern. Dazu gehören die Steckdosen FRITZ!DECT 200 und FRITZ!DECT 210 sowie der Heizkörperregler FRITZ!DECT 301 und die neue LED-Lampe FRITZ!DECT 500. Dank des eingebauten Temperatursensors dient der FRITZ!DECT 440 auch als externer Temperaturgeber für den Heizkörperregler von FRITZ!. FRITZ!DECT 440 verfügt über vier konfigurierbare Taster für die Bedienung von FRITZ!-Produkten und ist damit eine optimale Fernbedienung für das smarte Heimnetz. Über die FRITZ!Box-Benutzeroberfläche werden die gewünschten Smart-Home-Geräte eingerichtet und dem Taster zugewiesen. Der ergonomisch geformte Taster ermöglicht eine komfortable und intuitive Bedienung.

Neue Funktionen für den Heizkörperregler FRITZ!DECT 301

FRITZ!DECT 301 erhält in der Wintersaison 2019/2020 zwei neue Funktionen. Zum einen wird FRITZ!DECT 301 noch smarter und bietet nun einen adaptiven Heizbeginn, um die Komforttemperatur zum gewünschten Zeitpunkt sicherzustellen. Zum anderen können der Boost- und Fenster-Auf-Modus zukünftig raumbezogen über eine in der FRITZ!Box angelegte Gruppe gesteuert werden. Beide Features werden in der Wintersaison über ein Update bereitgestellt.

Alles im Blick mit der neuen FRITZ!App Smart Home

Ob zuhause oder unterwegs, mit der neuen kostenfreien FRITZ!App haben Anwender ihr FRITZ!-Smart-Home immer dabei. Die neue FRITZ!App für Android und iOS ist die perfekte Steuerung des smarten Zuhause. Alle Smart-Home-Produkte werden in einem klaren modernen Design übersichtlich dargestellt. Sie lassen sich schnell aufrufen und sind direkt schaltbar. Wichtige Informationen wie die Wunschtemperatur der Heizkörper und gemessene Temperaturen sind sofort im Blick. In der übersichtlichen Ansicht können Produkte jederzeit ganz nach persönlichen Wünschen per Drag-and-Drop geordnet oder ausgeblendet werden. Mit dem Antippen eines Produktes wird eine weitere Innovation der FRITZ!App Smart Home sichtbar. In einer zentralen Ansicht werden die Steuerung des Produktes sowie Informationen wie Schaltzustand, gemessene Temperaturen bis hin zu grafischen Energieverläufen klar und übersichtlich dargestellt. Für Heizkörper kann die Wunschtemperatur erstmals durch bloßes Antippen erhöht, verringert oder auf eine hinterlegte Temperatur gestellt werden. Die FRITZ!App Smart Home wird im 1. Quartal 2020 zum Download bereit stehen.

Smart Home mit FRITZ!

Smart Home vereinfacht den Alltag, wenn die Technik dahinter stimmt. Studien haben ergeben, dass Anwendern folgende Aspekte wichtig sind. Die Produkte müssen einfach bedienbar, modular einsetzbar und sicher sein. Außerdem sollen sie den Komfort erhöhen und dabei die Stromkosten niedrig halten. Mit FRITZ!-Produkten zielt AVM genau auf diese Bedürfnisse ab. Über die Verbindungswege DECT ULE, WLAN, Powerline und LAN können zahlreiche smarte Szenarien realisiert werden. FRITZ!Box ist in Deutschland weit verbreitet, so dass viele Anwender ganz einfach ins Thema Smart Home einsteigen können. Das Herzstück des smarten FRITZ!-Heimnetzes bilden FRITZ!Box-Modelle mit integrierter DECT-Basisstation. Die Anschaffung zusätzlicher Smart-Home-Zentrale entfällt. Über den Funkstandard DECT-ULE kommuniziert die FRITZ!Box mit den Geräten im Heimnetz und ermöglicht so ein smartes Zusammenspiel aller Produkte. DECT-ULE verfügt über ein eigenes Frequenzband und hat eine große Reichweite. AVM bietet mit schaltbaren Steckdosen FRITZ!DECT 200 und 210, dem smarten Heizkörperregler FRITZ!DECT 301, den Tastern FRITZ!DECT 440 und 400 sowie der Lampe FRITZ!DECT 500 den FRITZ!Apps sowie den FRITZ!Fon-Modellen eine Vielzahl von Angeboten für die smarte Heimvernetzung. Diese Produkte bieten Usern viel Flexibilität, um sich modular ein Smart Home zusammenzustellen, das ganz genau zu ihren Ansprüchen passt.

Lars Stephan Schmidt

Related post