Eve Systems hat auf der CES die revolutionäre Eve Cam angekündigt, die als erste Indoor-Kamera ausschließlich auf die Sicheres HomeKit-Video Technologie  (HomeKit Secure Video) von Apple setzt. Von der Einrichtung, Push-Mitteilungen, Live-Stream bis zur Aufnahmefunktion kommt ausschließlich HomeKit und iCloud zum Einsatz. So ist der Zugriff Dritter auf Live-Bild und Aufnahmen ausgeschlossen, und die Privatsphäre von Bewohnern und Besuchern ist zur jederzeit garantiert. Zurückhaltend gestaltet, liefert die Eve Cam Video-Streams und Aufnahmen in 1080p mit 24 Bildern pro Sekunde, verfügt über einen Nachtmodus, einen soliden Magnetfuß sowie Zwei-Wege-Kommunikation per Mikrofon und Lautsprecher.

“Sicherheitskameras wollen mit Bedacht ausgewählt sein, insbesondere wenn sie innerhalb der eigenen vier Wände arbeiten”, sagt Jerome Gackel, CEO von Eve Systems. “Eve Cam wurde als erste Kamera ausschließlich für Sicheres HomeKit Video konzipiert. Mit Eve Cam sind sie dank nahtloser iPhone-Integration über jedes Ereignis im Bilde, doch die Privatsphäre ihrer Wohnung bleibt maximal abgesichert.”

Eve Cam erscheint im April 2020 und kostet 149,95 Euro. Neben der Ankündigung von Eve Cam gibt Eve Systems den Starttermin für den auf der IFA 2019 bereits vorgestellten smarten HomeKit-Wassermelder Eve Water Guard  bekannt, der ab sofort für 79,95 Euro vorbestellbar ist und ab 11. Februar 2020 ausgeliefert wird.

Eve Cam: Der sicherste Weg, um zuhause nach dem Rechten zu sehen
Über die HomeApp lässt sich die Kamera so konfigurieren, dass sie bei Anwesenheit der Bewohner inaktiv bleibt. Auch wann und worüber, etwa über Menschen, Tiere, Personen, Fahrzeuge oder jegliche Bewegung sie Mitteilungen schicken soll, lässt sich nach Wunsch anpassen.

  • Kamerawinkel von 150°, Infrarot-Nachtsicht und eine 1080p-Auflösung sorgen für beste Bildqualität
  • Über das integrierte Mikrofon und den Lautsprecher kann man jederzeit mit seinem Zuhause in Kontakt treten
  • Der 360° x 180° ausrichtbare und magnetische Kamerafuß ermöglicht eine vielseitige Montage
  • Spezifikationen und Voraussetzungen: iPhone oder iPad mit iOS/iPadOS 13.3 oder neuer. Steuerzentrale: HomePod mit iOS 13.3 oder Apple TV mit tvOS 13.3 oder neuer. Monatlicher iCloud Speicher mit 200 GB, um Aufnahmen zu erstellen und um Benachrichtigungen bei Erkennung von Personen, Tieren oder Fahrzeugen zu erhalten. Stromversorgung: 5 V, 1 A max. (USB). Funkverbindung: WLAN (2.4 GHz/5 GHz). Abmessungen: 122 x 65 x 60 mm.

Eve Water Guard: Wasserschäden noch effizienter vermeiden
Wasserschäden verursachen nicht nur hohe Kosten, sie können auch den Alltag dauerhaft und massiv einschränken. Eve Water Guard informiert per Warnton und visuellem Signal, sobald ein Wasserleck erkannt wird. HomeKit sendet zusätzlich eine Mitteilung auf das iPhone, sodass man auch außerhalb der akustischen Reichweite alarmiert wird. Eve Water Guard kommt mit einem 2 m langen Sensorkabel, das am Boden ausgelegt wird und sich außerdem verlängern lässt.

  • Alarmiert akustisch mit 100 dB, visuell über rotes blinken und per Mitteilung auf Apple iPhone, iPad oder Apple Watch.
  • 2 m-Sensorkabel dient in voller Länge als Sensor und überwacht großflächig deine Räume (verlängerbar bis 150 m)
  • Idealer Wassersensor für Badezimmer, Hauswirtschaftsräume, Keller, unter Spülen und hinter Sockelblenden in der Küche.
  • Spezifikationen und Voraussetzungen: iPhone oder iPad mit iOS/iPadOS 13.3 oder neuer. Automation & Fernzugriff: HomePod mit iOS 13.3 oder Apple TV mit tvOS 13.3 oder neuer als Steuerzentrale. Stromversorgung: 100-240 V~, 50/60 Hz, 50 mA. Funkverbindung: Bluetooth Low Energy. Kompatibilität: Steckdosen der Typen E & F. Abmessungen: 65 x 65 x 45 mm.

Maximale Privatsphäre
Die Eve App und die Produkte aus der Eve-Familie respektieren die Privatsphäre. Sie sind perfekt mit iPhone und Steuerzentrale integriert, und sie funktionieren ohne eine Hersteller-Cloud oder -Registrierung. Alle Nutzer- und Nutzungsdaten werden ausschließlich verschlüsselt auf den iOS- und HomeKit-Geräten sowie auf iCloud (Sicheres HomeKit-Video) gesichert. Sie werden weder analysiert noch verkauft oder zu Werbezwecken verwendet. Dank Eve sieht niemand außer dem Nutzer selbst die eigenen Daten. Auch nicht, wenn er von unterwegs aus auf sein Zuhause zugreift.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein