Das Ende einer langen Kooperation naht. Apple hat Imagination Technologies mitgeteilt, dass die Kooperation spätestens 2019 auslaufen wird. Statt lizenzierter PowerVR-Technik will Apple eigene GPUs nutzen, der Img Techs Aktienkurs bricht daraufhin ein.

Wie das Unternehmen Imagination Technologies mitteilt, hat Apple das Lizenzabkommen mit dem britischen GPU-Entwickler gekündigt. In ca. 2 Jahren werde Apple statt lizenzierter Grafiktechnik auf eigene GPUs setzen. Für Imagination Technologies bedeutet dies den Verlust seines größten Abnehmers. PowerVR-Grafikeinheiten von Imagination Technologies stecken in allen iPads und iPhones der vergangenen Jahre.

Im Jahr 2016 hat das Abkommen mit Apple dem Unternehmen rund 61 Millionen britische Pfund an Umsatz gesorgt, dass ist die Hälfte des Gesamtumsatzes des Jahres. Im laufenden Geschäftsjahr soll der Deal mit US-Konzern bis zu 65 Millionen einbringen. Der Aktienkurs von Imagination Technologies brach infolge der Ankündigung ein und fiel um über 70 Prozent auf zwischenzeitlich unter 80 Pfund.

Wie genau Apples eigene Grafikeinheiten aussehen werden, bleibt abzuwarten.