Philips hat mit dem „Hue Adore“ einen Badezimmerspiegel vorgestellt, der über die Hue Bridge gesteuert werden kann. Das Licht der Hue Adore lässt sich dimmen und im Weißton verändern.

Wer künftig im Bad Smart Home erleben bzw. nutzen will, kann dafür den Badezimmerspiegel Hue Adore von Philips in Betracht ziehen. Der runde Spiegel für die Wandmontage über dem Waschbecken ist mit einem LED-Kranz bestückt. Die LEDs lassen sich per App oder über die Sprachsteuerung steuern. Wer will, kann auch andere Weißtöne wählen, wie es auch bei den Philips Hue White Ambiance möglich ist.

Der Hue Adore kann nicht nur über die eigenen Apps für Android und iOS gesteuert werden, sondern lässt sich auch in HomeKit einbinden und ebenfalls mit Google Home nutzen. Auch wenn diese eine Sprachsteuerung bieten, der Spiegel selbst ist nicht mit einem Mikrofon und Lautsprecher ausgestattet. Somit kann man nicht direkt mit dem Spiegel sprechen.

Dem Paket liegt nicht nur der Spiegel bei, sondern auch der aus dem Hue-System bekannte Dimmer mit passender Wandhalterung, der dazu genutzt werden kann, das Licht ein- und ausschalten oder zu dimmen. Dies ist im Bad wie auch in der restlichen Wohnung manchmal einfacher, als den Sprachassistenten oder eine App zu nutzen.

Der Badezimmerspiegel muss ans Stromnetz angeschlossen werden, da dieser nicht mit Akkus für den Akkubetrieb ausgestattet ist. Die Elektronik des Spiegels ist spritzwassergeschützt.

Wann der Philip Hue Adore auf den Markt kommt und wie viel er kosten wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

Verpackung der Philips Hue Adore