Wir haben vom Online Shop notebooksbilliger.de ein Primebook C13 WiFi zum testen bekommen. Das Produkt findet Ihr auf der Shop Seite in der Kategorie „Notebooks“ und kostet dort aktuell 319,-€. Alle wichtigen Informationen haben wir zusammengetragen und für euch zusammengefasst.

Schon beim Auspacken des TrekStor Primebook C13 fällt das schicke und flache Metallgehäuse auf. Weiter Punkte sammelt das PrimeBook mit einem angenehm stabilen Display-Scharnier das gut zu öffnen und zu schließen ist. Die Tastatur bietet große Tasten mit einem leichten Gegendruck und auch das Touch-Pad ist zwar leicht bremsend, aber die Fingerbewegung ist dennoch flüssig. Das in Full-HD (1.920 mal 1.080 Pixel) auflösende Display bietet eine gute Farbwiedergabe und einen sehr guten Kontrast, leider ist das Display nicht zu 100% für den Außenbereich geeignet.

Der verbaute Prozessor ist nur auf Einstiegsniveau, was natürlich dem Preis von 319,-€ geschuldet ist. Für einfache Office Aufgaben und surfen im Internet reicht es natürlich aus, aber zu viel rechenintensive Arbeit sollte man dem passiv gekühlten (dadurch lautlos) Gerät nicht durchführen. Der doch recht kleine Datenträger kann sehr einfach mit einer kurzen SSD (m.2 2242) aufgerüstet werden. Zwei USB 3.0 Anschlüsse, ein weiterer USB 3.0 Typ-C Anschluss und microHDMI und microSD-Kartenleser sind ebenfalls verbaut. Das Primebook kann dank des Scharniers und der Touchfunktion des Displays auch als Tablet genutzt werden. Allerdings sind die Akkulaufzeiten mit 4,5 Stunden bei der Videowiedergabe und 3,5 Stunden bei etwas mehr Beanspruchung nicht für lange arbeiten geeignet.

Helligkeit und Kontrast des Full-HD-Bildschirms sind allenfalls mittelmäßig. Farben stellt das Full-HD Display zwar natürlich und ausgewogen, aber wenig eindrucksvoll dar. Auch fürs Arbeiten draußen ist der spiegelnde Bildschirm wegen seiner niedrigen Leuchtdichte kaum bis gar nicht geeignet.

Fazit
Das Primebook C13 macht den Umstieg auf ein Windows-Convertible sehr günstig und auch sehr einfach. Selbst mit dem nicht notwendigen SSD-Upgrade liegt sein Preis noch unter 400 Euro (aktuell bei notebooksbilliger 319,-€). Hohe Rechenleistung und überragende Bildqualität dürfen Sie für diesen Preis jedoch nicht erwarten, dafür aber einen zuverlässigen mobilen Begleiter für sämtliche Alltagsaufgaben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here