Home / News / Alexa erkennt jetzt unterschiedliche Nutzer

Alexa erkennt jetzt unterschiedliche Nutzer

Mit Einführung der sogenannten Voice Profiles verringert Amazon den Abstand zu Google und hat in den USA jetzt eine neue Alexa-Funktion zur Verfügung gestellt, die in der Lage ist unterschiedliche Nutzer anhand ihrer Stimmen zu erkennen bzw. zu unterscheiden.

Sind die sogenannten „Voice Profiles“ einmal konfiguriert, führen unspezifische Kommandos wie „Spiele meine Nachrichten“ oder „Welche Termine habe ich heute“ zu personalisierten Antworten. Die Stimmprofile erlauben zudem den Wechsel zwischen Amazon Music-Profilen. Zwei Amazon Music Nutzer, die über identisch benannte Wiedergabelisten verfügen können diese so abspielen ohne den Account angeben zu müssen.

Die Unterscheidung von Nutzern lässt sich sowohl auf Echo, Echo Dot und Echo Show aktivieren, einzigste Voraussetzung ist, dass alle Nutzer zehn Trainings-Sätze einsprechen und das so erstellte Profil anschließend mit ihrem Amazon-Konto verknüpfen. Ist die Konfiguration abgeschlossen, können nicht nur die Systemfunktionen sondern auch fast alle Drittanbieter-Skills von der Nutzer-Unterscheidung Gebrauch machen.

About LarsStephan

Check Also

Ab sofort 280 Zeichen Tweets möglich

Nachdem Twitter bereits seit September mit der Möglichkeit experimentiert, die Zeichenbeschränkung von 140 auf 280 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.