Eve Systems, einer der führenden Anbieter von Smart Home-Geräten, hat für drei seiner Thread-fähigen Produkte Kompatibilität mit Matter angekündigt. Die Matter-Zertifizierung durchlaufen haben die jeweils aktuellen Modelle der smarten Steckdose Eve Energy, der Kontaktsensor Eve Door & Window und der Bewegungssensor Eve Motion. Ab 12. Dezember 2022 können iPhone-User diese Geräte kostenlos über die Eve-App aktualisieren, um jedem Familienmitglied lokalen und direkten Zugriff von einem Smartphone oder Sprachassistenten auf der jeweils bevorzugten Plattform zu gewähren.

Das Smart Home der Zukunft mit der Eve-Produktfamilie und Matter 
Für die 14 Thread-fähigen Eve-Produkte werden schrittweise kostenlose Firmware-Updates mit Matter-Unterstützung ausgerollt. Im Handel erhältlich werden erste Matter-zertifizierte Produkte im ersten Quartal 2023 sein. Die Eve-App, aktuell ausschließlich für iOS erhältlich, wird im selben Zeitraum in einer Version für Android erscheinen.

Matter wurde von führenden Plattformanbietern sowie Geräteherstellern entwickelt, um die Interoperabilität im Smart Home zu verbessern. Auf den Weg gebracht wurde das neue Protokoll nun von der Connectivity Standards Alliance. Eve hat als Thread-Verfechter der ersten Stunde und eines der ersten Mitglieder der Matter-Allianz an der Testung und Validierung der im Oktober 2022 veröffentlichten Matter-Spezifikation mitgewirkt.

„Ein neues Zeitalter für das Smart Home bricht an, und endlich können wir Eve für Nutzer sämtlicher wichtiger Plattformen erlebbar machen. Egal, mit welchem Smartphone oder Sprachassistenten man sein Eve-Produkt steuert, es wird stets 100% Privatsphäre, einen überlegen Funktionsumfang und unerreicht einfache Einrichtung bieten.“

sagt Jerome Gackel, CEO von Eve Systems.

„Eve zeigt in beispielhafter Weise, wie Smart Home-Hersteller nützliche und innovative Matter-Produkte entwickeln können, die dank Android Fast Pair und Google Home vom ersten Augenblick an Freude machen. Als einer unserer frühesten Partner hat Eve uns tatkräftig dabei unterstützt, Entwicklern mit den Werkzeugen des Google Home Developer Center die Grundlage für eine solche nahtlose Nutzererfahrung zu liefern.“

sagt Karen Yao, Director of Product Management für Google Home