Samsung verkauft ab der 45. Kalenderwoche das Galaxy Note 9 in den zusätzlichen Farbe “Copper Gold“ und “Lavender Purple“ auch in Deutschland. Dabei geizt das südkoreanische Unternehmen nicht mit dem internen Programmspeicher.

Das Samsung Galaxy Note 9 mit seinem innovativen S-Pen, der unter anderem auch als Fernbedienung genutzt werden kann, ist seit dem 24. August 2018 in den Farben “Ocean Blue” und “Midnight Black” im Handel erhältlich. Heute gibt der südkoreanische Smartphone Hersteller bekannt, dass die Farbauswahl mit Gold und Lila ab der 45. Kalenderwoche erweitert wird.

Samsung bietet das Galaxy Note 9 auch in Deutschland in zwei Speicher-Konfigurationen an: 6 GB RAM mit 128 GB internen Programmspeicher und 8 GB RAM mit 512 GB internen Programmspeicher, wobei sich beide Versionen auch mittels einer microSD-Speicherkarte auf weitere 512 GB erweitern lassen. Auch die beiden neuen Farben werden den beiden Speicherangeboten zugeordnet. So ist das goldene Note 9 ausschließlich mit 512 GB zu einem Preis von 1.249 Euro und die “Lavender Purple”-Version mit 128 GB Speicher, zu einem Preis von 999 Euro erhältlich.