Samsung weicht anscheinend von seiner bisherigen Benennung bei den Smartwatches ab und bezeichnet seine neue Smartwatch nicht als Gear S4. Das Wearable soll stattdessen Samsung Galaxy Watch heißen und somit ein Teil vom Samsungs Galaxy-Universum werden. Zumindest registrierte das südkoreanische Unternehmen ein entsprechendes Logo.

Den passenden Eintrag beim südkoreanischen Patent- und Markenamt KIPRIS entdeckte ein niederländisches Online Magazin Galaxy Club. In den USA sicherte sich das Unternehmen bereits vor einiger Zeit die Markennamen Galaxy Watch und Galaxy Fit. Es gibt also schon seit einiger Zeit das Gerücht, Samsung könnte etwas an der Benennung seiner Wearables ändern.

Samsung bleibt dem Betriebssystem Tizen OS treu
Beim Betriebssystem soll sich hingegen nichts ändern. Samsung soll weiterhin auf das hauseigene Tizen OS setzen. Zwischenzeitlich gab es Gerüchte, dass der Hersteller auch Googles Wear OS verwenden könnte, doch dies wurde zumindest von einem Leak-Experten bereits dementiert. Die Smartwatch soll eine neue Benutzeroberfläche bekommen, sogar von einem Blutdrucksensor ist in den Gerüchten die Rede. Für einen solchen Sensor spricht zumindest, dass Samsung vor einer Weile bereits ein entsprechendes Patent eingereicht hat.

Für den eurasischen Raum hat die neue Smartwatch von Samsung offenbar schon die Zulassung erhalten und in den USA wurden wohl bereits die Ausführungen mit LTE getestet. Viele Anzeichen deuten auf einen baldigen Marktstart hin. Ein genaues Datum gibt es allerdings noch nicht. Es könnte sein, dass die Samsung Smartwatch, am 9. August 2018 gemeinsam mit dem Galaxy Note 9 vorgestellt wird.