Die offizielle Einladung ist da, es geht also wieder los! Stellt Apple am 27. Oktober neue Produkte vor oder etwas völlig anders?

Im September 2016 kam erst das iPhone 7. Doch damit endet das Jahr für Apple noch lange nicht, denn das Unternehmen hat neben Smartphone und Tablet schließlich noch andere Produkte. Apple plant für den 27. Oktober ein Event, auf dem neue Mac-Hardware das Licht der Welt erblicken könnte. Konkret geht es wohl um ein frisches MacBook Air, ein neue Version des MacBook Pro und ein runderneuertes 5K-Display als Ersatz für das verschollene Thunderbolt-Display. Es sei denn, Analyst Ming-Chi Kuo behält Recht.

Was ist neu?

Zu den Neuerungen ist nicht viel bekannt. Es wäre möglich, dass das MacBook Air eine neue, stärkere Grafikkarte von AMD erhält. Das MacBook Pro soll den Gerüchten zufolge eine OLED-Bedienleiste erhalten, deren Funktionen sich nach Wunsch tauschen und wechseln lassen. Auch neue Anschlüsse sind im Gespräch. Was das neue Display betrifft, so ist damit zu rechnen, dass Apple die Auflösung auf 5K hochschraubt und das Bild des iMac 5K auch für die mobilen Rechner zur Verfügung steht.

Analyst ist anderer Meinung

Der oftmals gut informierte Anaylist Ming-Chi Kuo schreibt in einem Bericht an Investoren, was er für das bevorstehende Event erwartet. Für ihn steht fest, dass Apple das MacBook Pro erneuert, ein neues 13-Zoll-MacBook zeigt und die OLED-Leiste als neues Kernfeature anpreist. Die Vorstellung eines Displays hält er indes für unwahrscheinlich und den Mac Pro erwähnt er nicht. Bleibt es also ein “Mobile only”-Event?