Weiter geht unsere Reise durch die riesigen Hallen der gamescom 2016. Bei EA konnten wir erstmals Titanfall 2 anspielen und eines ist bereits jetzt schon klar der Ego-Shooter macht verdammt viel Spaß, genauso wie sein Vorgänger.

Das Gameplay an sich läuft sehr flüssig und vor allem geht die Action äußerst rasant auf dem Bildschirm ab. Die Bewegungen sind schnell gestaltet, neue Bewegungsmuster wurden integriert um den Leerlauf noch weiter zu minimieren.

Wir können, wie bei Titanfall gewohnt, an Wänden entlang laufen oder am Boden umher rutschen. Wir durften zwei, der insgesamt sechs verfügbaren, Titanen sehen und spielen. Die Karten selbst und besonders durch das Movement werden uns etliche Möglichkeiten und Manöver geboten die Gegner auszuspielen, um sie so zu dezimieren. Spielbar waren zwei verschiedene Modi nämlich Herrschaft und der Eroberungsmodus.

Wer dieses Jahr auf der gamescom 2016 ist sollte unbedingt mal bei EA vorbeischauen.