Am 23. März 2021 könnte Apple das erste Event in diesem Jahr abhalten. Während der Termin noch nicht offiziell ist, könnten uns einige neue Produkte erwarten. Ein Event im Frühling hat lange Tradition für den US-Konzern. Was Apple genau vorstellen könnte, verraten wir gerne.

Neue iPads

Im letzten Herbst stellte man sowohl die 8. Generation des iPad als auch das iPad Air (4. Generation) vor und stattete damit beide Geräte mit neuer Hardware aus. Daher wird ein Update dieser Modelle vorerst nicht erwartet. Vielmehr verbreiten sich Gerüchte um ein neues iPad Pro, nachdem es im vergangenen Frühjahr nur ein marginales Update mit aufgebohrten Prozessor und überarbeiteter Kamera erhielt. Ein neues Design sollte man dennoch nicht erwarten. Stattdessen könnte Apple den A14X Bionic integrieren und zumindest beim 12,9-Zoll-Modell erstmals auf eine neue Displaytechnologie setzen. Seit Monaten heißt es, dass Apple ein Mini-LED-Display verbauen könnte. 

Neben den großen Modellen erwarten wir auch ein neues iPad mini. Zuletzt wurde das kleinste iPad Anfang 2019 mit einem A12 Bionic. In 2021 könnte es ein A14 Bionic befeuern. Außerdem spekulieren Leaker darüber, dass die Displaygröße von 7,9″ auf mehr als 8,5″ anheben könnte. Dazu könnten die Ränder schrumpfen und der Home-Button verschwinden. Allgemein könnte es kantig wie das iPad Air werden, während der Fingerabdrucksensor in die obere Taste wandert. 

Die dritte Generation AirPods

Laut diversen Gerüchten könnte Apple sich bei dem Pro-Modell das Design für die dritte Generation der beliebten Ohrhörer abschauen. Aufgrund des Aussehens und den abgespeckten Features taucht die dritte Generation der AirPods auch immer wieder als „AirPods Pro Lite“ in den Gerüchten auf. Dem Leaker Jon Prosser zufolge ist eine baldige Ankündigung wahrscheinlich.

AirTags

Schon im Frühjahr 2019 ging das Gerücht um, dass Apple einen Objekttracker auf den Markt bringen wird, um Schlüssel, Rucksäcke und andere Gegenstände einfach mit dem iPhone suchen zu können. Zwar gab es ein Update für die Such-App und integrierte im iPhone 11 den Ultrabreitband-Chip U1 für Suchen im nahen Umfeld, aber von den AirTags fehlt jede Spur. Diese sollen sich laut Leakern auf der Zielgeraden befinden und könnten jederzeit veröffentlicht werden. Dazu passen erste Bilder von Zubehör sowie Apples Anpassung der „Wo ist?“-App, die demnächst mit iOS 14.5 ein neues „Objekte“-Menü erhält. Deshalb die Vermutung das Apple die AirTags auf dem nächsten Event vorstellen könnte. 

Apple TV 4: Part 3

Nachdem die vierte Generation des Apple TVs 2017 schon in Apple TV HD und Apple TV 4K geteilt wurde, erwartet Leaker Jon Prosser im März ein neues Modell. Dieses soll einen besseren Prozessor erhalten und damit vor allem Apple Arcade als Konsolenalternative schmackhaft machen. Die Set-Top-Box könnte dazu einen A14 Bionic sowie eine HDMI-2.1-Port erhalten. Auch von einer Verdoppelung des Speichers hört man seit Herbst immer wieder, sodass es ein 64-GB- und 128-GB-Modell geben könnte. Ob eine Preissenkung folgt, ist ungewiss. Ebenso wenig ist sicher, ob Apple damit die beiden bisherigen Modelle ersetzt oder sie zu deutlich günstigeren Preisen angeboten werden.

Weitere überraschende Ankündigungen sind natürlich nicht ausgeschlossen. Es könnte das 13″ MacBook Pro sowie den Mac mini mit einem leistungsstärkeren Prozessor geben oder das iPhone 12 Pro als (PRODUCT)RED. Neue Frühlingsarmbänder für die Apple Watch stehen traditionell ebenfalls auf dem Plan. Auch ein Smart Battery Pack mit MagSafe könnte erscheinen.

Was meint ihr? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.