Auf der diesjährigen CES in Las Vegas gibt es nun das erste Smartphone zu bestaunen, dessen Fingerabdruck-Sensor direkt im Display eingearbeitet ist. Der Entwickler dieses Smartphone ist der chinesische Smartphone-Hersteller Vivo in Zusammenarbeit mit Synaptics. Das Smartphone ist zwar noch namenslos, doch die Technologie nennt sich Clear ID FS9500 und wird seit Dezember letzten Jahres produziert. Vivo will den Release-Termin des ersten Smartphones in den nächsten Wochen bekannt geben.

Vivo mag dem einen oder andern auf dem Smartphone-Markt nicht allzu bekannt sein, gehört aber zu BBK Electronics, welches auch hinter Oppo und OnePlus steckt. Nach Aussagen von Synaptics soll mit Clear ID FS9500 das Smartphone doppelt so schnell entsperrt werden. Ersten Berichten zufolge erfolgt die Entsperrung über Clear ID schnell, einfach und intuitiv.

Vivo hat mit seinem Produkt aber nun die großen Hersteller wie Samsung und Apple überholt. Bereits beim Galaxy S8 wurde über einen Fingerabdruck-Sensor im Display spekuliert, nun wird noch nicht einmal das Galaxy S9 damit ausgestattet sein. Einer der Gründe dafür könnten technische Probleme sein, die man derzeit auch noch bei Clear ID FS9500 erleben kann (etwas langsamere Erkennung).

Aktuell gibt es Gerüchte, nachdem das Galaxy Note 9 einen Fingerabdruck-Sensor im Display integriert haben könnte. Doch das südkoreanische Unternehmen wird dabei wohl auf eine Technologie zurückgreifen, die nicht von Synaptics stammt.

Praktisch wäre dieses Feature auf jeden Fall und wir können nur abwarten, wie schnell andere Hersteller nach dieser ersten Vorstellung ihrerseits mit dem Display-integrierten Fingerabdruck-Sensor nachziehen können bzw. nachziehen wollen.

[Quelle Bild via]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here