Vielen Dank an United Communications und Philips für die Möglichkeit den 349X7FJEW zu testen. Der Philips 349X7FJEW ist ein Curved Display in der Größe von 34 Zoll und gehört zu Philips “X-Line”. Wir haben in diesem PixelCheck alles wissenswerte und natürlich unsere Eindrücke zusammengefasst.

Beim Öffnen des Kartons kamen uns gleich die ersten Kabel entgegen. In unserem Paket fanden wir ein Netzkabel, Displayportkabel, 3,5 mm Audiokabel sowie je ein VGA und HDMI Kabel. Nachdem wir den eigentlichen Monitor sowie den Standfuß ausgepackt hatten, muss man nur noch den Standfuß am Monitor einhacken ((kein Werkzeug notwendig), zum Lösen muss nur ein Knopf gedrückt werden) und schon ist der Philips Brilliance 349X7FJEW einsatzbereit.

Für den Signaleingang können wir zwischen zwei Varianten wählen, HDMI oder DisplayPort. Ebenfalls befindet sich auf der Rückseite ein Kopfhörerausgang und ein Audio-Eingang. Natürlich dürfen auch USB-Buchsen nicht fehlen, davon hat der 349X7FJEW gleich vier Stück. Die Bedienung erfolgt mittels Joystick an der Rückseite seitlich rechts. Die Bedienung ist nicht unbedingt intuitiv, hier habe ich mich häufig „verklickt“, aber mit der Zeit gewöhnt man sich an die Steuerung.

Klavierlack-Kunststoff wählt das Unternehmen Philips beim Brilliance 349X7FJEW als Gehäusematerial, um den Monitor modern erscheinen zu lassen, dies gelingt auch. Die Front verfügt an drei von vier Seiten über ein Edge-to-Edge-Design, die Unterseite fallt hierbei mit einem etwas dickeren Rahmen auf. Auf der Unterseite ist auch ein beleuchtetes Philips-Logo angebracht, das unter dem Rahmen hervorsteht und vom sauberen Design ablenkt. Eine Einarbeitung des Logos in den Rahmen wäre hier vermutlich die elegantere Lösung gewesen.

Auch wenn der Standfuß nicht über die Möglichkeit zur Drehung verfügt, überzeugt er dennoch mit der stabilen Verarbeitung. Im Bereich Ergonomie ist eine Neigung des Displays im Bereich von -5 und 20 Grad neben der Höhenverstellung in einem Bereich von 150 Millimetern möglich. VESA ist für den Philips-Monitor kein Fremdwort, Wand- oder Tischhalterungen kann man dank des Universal-Standards problemlos nachrüsten.

Das 34 Zoll große LCD-Panel verfügt über VA-Technik und bietet einen 178 Grad Blickwinkel bei einer laut dem Hersteller Philips 99,5 prozentigen Abdeckung des sRGB-Farbraums, vier Millisekunden Reaktionszeit und FreeSync bei 40-100Hz sind ebenfalls verfügbar.

Die zuvor erwähnten Merkmale/ Besonderheiten in Kombination mit der Ultra-Wide 3.440 x 1.440-Auflösung bringen einen Allrounder, der bei so gut wie allen Anwendungsbereichen punkten kann. Im Bereich Multi-Tasking kann der Monitor dank seiner großen Arbeitsfläche punkten. Im Bereich Spielen punktet der Monitor dank FreeSync und erzeugt mit der Kombination einer AMD-Grafikkarte eine butterweiche Bildausgabe. Leider unterstützt die Nvidia-Hardware ausschließlich die eigene GSync Technologie, weshalb Käufer unbedingt einen Blick auf die technischen Details ihres PCs werfen sollten, um das Beste aus dem Philips Brilliance 349X7FJEW herauszuholen.

Der Philips Brilliance 349X7FJEW ist ein echter Allrounder, egal ob im Bereich Gaming oder bei der alltäglichen Büroarbeit, dieser Monitor kann in beiden Bereichen überzeugen. Für den stolzen Preis von 815€ wird man sicherlich nicht enttäuscht.

[Quelle Bild via]