Apple scheint es ganz schön in den Fingern gejuckt zu haben, als gestern Abend die Firma NewZoo ihre Analyse zu Super Mario Run veröffentlichte. Laut der Analyse haben sich nur drei Prozent der Downloader bisher für die Vollversion entschieden.

Bei knapp 90 Millionen Downloads macht das etwa einen Umsatz von 30 Millionen Dollar, von dem in der Regel noch 30 Prozent Apple als Provision erhält. Das hängt von vorher abgeschlossenen Sondervereinbarungen ab. Obwohl das Spiel eigentlich aus dem Hause Nintendo kommt, fühlt sich in diesen Belangen auch Apple angesprochen. Das Unternehmen hat mit Nintendo eng zusammengearbeitet und für einen vorerst iOS-exklusiven Release gesorgt.

Gegenüber dem Online Magazin AppleInsider behauptet Apple jetzt, dass es mehr als 3 Prozent waren, die sich für den Kauf der Vollversion von Super Mario Run entschieden haben. NewZoo hätte falsche Schlüsse gezogen, heißt es von Seiten Apples.

Konkrete Zahlen hat der US-Konzern Appel jedoch nicht genannt.