Zeigt ein Youtube Logo

Wie YouTube gegenüber dem Magazin Campaign berichtet, werden die derzeitigen 30-sekündigen Werbespots, die man nicht überspringen kann abgeschafft.

Man möchte sich Stattdessen auf Werbeformate konzentrieren, die sowohl für den Nutzer als auch für den Werbetreibenden besser funktionieren. Von den Änderungen sind nicht die überspringbaren Formate wie die 20-Sekunden-Spots betroffen.

Der Konzern will seinen Fokus auf die sogenannten “Bumper Ads”, die im letzten Jahr eingeführt worden sind legen. Es handelt sich dabei um 6-sekündige Werbeclips, die nicht übersprungen werden können. Experten sehen den Schritt positiv, gerade auch in Hinblick auf die Konkurrenz durch Facebook am Videomarkt. Werbetreibende wird der Konzern von diesem Schritt aber noch überzeugen müssen.