Toshiba hat auf der IT-Messe Cebit eine neue Speicherkarte mit WLAN vorgestellt. Die neueste Generation soll schnell genug sein, um 4K zu speichern.

Toshiba hat auf der Cebit 2017 eine Neuauflage der Flashair-Speicherkarte vorgestellt. Bei den sogenannten Flashair-Produkten handelt es sich um SD-Karten mit integrierter WLAN-Funktion. Die vierte Generation der Flashair Speicherkarte verhindert die automatische Abschaltung der Kamera, solange diese drahtlos mit Flashair verbunden ist. Verfügbar werden die Flashair Speicherkarten mit einer Kapazität von 16, 32 und 64 GByte sein.

Diese Art von Speicherkarten können die auf ihnen abgelegten Daten drahtlos auf externe Geräte wie PCs, Smartphones oder Tablets übertragen. Die erste Generation kam 2011 in den Handel.

Die neue Generation ist mit dem UHS-I-Standard kompatibel und kann nach Herstellerangaben mit einer maximalen Lesegeschwindigkeit von 90 MB/s und einer Schreibgeschwindigkeit von 70 MB/s aufwarten. Über WLAN können maximal 31,4 Mbit/s pro Sekunde übertragen werden.

Die neuen Flashair-Karten von Toshiba sollen im zweiten Quartal 2017 im Handel verfügbar sein. Preise liegen leider noch nicht vor.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein