Das erste Mal in der Firmengeschichte von HMD Global wird Nokia auf der IFA in Berlin vertreten sein und neue Smartphones präsentieren, das verkündete Produktmanager Juho Sarvikas via Social Media Dienst Twitter. Was wir am 5. September sehen könnten, deutete sich im aktuellsten Leak bereits an.

In den letzten Jahren seit Gründung des finnisch-chinesischen Smartphone-Konsortiums HMD Global, welches dem Namen Nokia wieder zu altem Glanz verhelfen möchte, arbeitete man sich großteils um die Berliner IFA herum und setzte lieber auf eigene, kleine Events. Nicht so 2019, erstmals wird Nokia offiziell auf der IFA ausstellen und auch einige neue Produkte vorstellen, dies bereits am 5. September um 16.00 Uhr.

Was auf dem Nokia-Stand zum Ausprobieren bereit stehen soll, ist zwar noch nicht bekannt, aber deutete sich bereits in ersten Leaks an. Ganz frisch ist beispielsweise ein Hinweis auf das Nokia 7.2 in der Benchmarkdatenbank von Geekbench, in welcher der Premium-Midranger mit 6 GB RAM, Octacore-SoC mit 1,84 GHz Taktfrequenz sowie Android 9 aufgetaucht ist.

Frühere Leaks deuteten auf eine kreisrunde Triple-Cam auf Basis eines 48 Megapixel-Sensors an der Rückseite sowie ein 6,2 Zoll Full-HD+-Display mit “Waterdrop”-Notch. Auch über ein vermeintliches Nokia 6.2 konnte man bereits Hinweise entdecken, nicht zu vergessen das Nokia 8.2 mit “Pop-Up-Selfie-Cam”. Auf den Nachfolger des Nokia 9-Flaggschiffs müssen wir dagegen wohl noch etwas länger warten, dass Nokia 9.1 wurde ja offenbar auf das letzte Quartal verschoben.