Zeigt den neuen Mac

Apple nutzt die WWDC 2019 zur Vorstellung eines neuen Mac Pro. Aber 2019 ist das Alu-Gehäuse nicht einfach gelocht (so wie beim Vorgänger), sondern das Design der Löcher schafft ein Gehäuse im Gehäuse, dass die Luftströme am Prozessor vorbei leitet und gleichzeitig die Geräuschkulisse dämpft. Beim neuen Mac Pro, der seit zwei Jahren immer mal wieder verschoben wurde, ist vieles neu.

Mit dem neuen Mac Pro kehrt die “Käsereibe” zurück. Aber 2019 ist das Alu-Gehäuse nicht einfach gelocht, sondern wie schon in der Einleitung geschrieben, wird durch das neue Design des Mac Pro ein Gehäuse im Gehäuse geschaffen, was den Prozessor kühlt und die Geräuschkulisse dämpft. 300 Watt Abwärme der neuen Intel Xeon Prozessoren mit bis zu 28 Kernen lassen erahnen, was ein neuer Mac Pro leisten kann. Apple präsentiert bei der Produktvorführung 1.000 Spuren in Logic Audio und Videoschnitt in 8K (in Echtzeit). Der neue Mac Pro ist eine Kiste der Superlative, 12 DIMM-Steckplätze gestatten bis zu 1,5 Terabyte RAM als 2933 Megahertz ECC Speicher. 

Acht PCI-Steckplätze nehmen Erweiterungskarten auf. Bis zu vier Highend-Grafikkarten mit 56 TFlops lassen sich in doppelter Breite in den Mac Pro einsetzen. Drei PCI-Plätze können mit normalen Karten bestückt werden. Der letzte PCI-Slot führt die Standard-Schnittstellen nach Außen. Zwei Mal Thunderbolt 3, zwei Mal USB-A und ein 3,5-Millimeter-Audio sind dabei. Zusätzlich gibt es zwei Mal 10 Gigabit Ethernet und als Besonderheit vier Rollen, auf denen der Mac Pro unterm Schreibtisch bewegt werden kann. Besondere Konfigurationen für Server-Schränke werden ebenfalls im Herbst erscheinen.

Das Standard-System mit 8-Kern-Intel-Xeon und 32 Gigabyte Speicher, einer 256 Gigabyte SSD und der AMD Radeon Pro 580X Grafikkarte wird 5.999 US-Dollar kosten. Das sind rund 7.200 Euro. 

Pro Display XDR 

Zum neuen Mac Pro gehört ein neues Apple Display, welches auf den Namen Pro Display XDR hört und über Thunderbolt 3 am Mac angeschlossen wird. Auf einer Diagonale von 32-Zoll liefert das Display eine Retina-Auflösung von 6K, was 6016 mal 3364 Pixeln entspricht. In 10-Bit-Farbtiefe stellt das Display mehr als eine Milliarde Farben dar und ist ausgelegt für eine Leuchtkraft von 1.600 Nits im Dauerbetrieb. Der Kontrast wird mit 1 Millionen zu 1 angegeben.