Jetzt ist es vorbei. Nach fast 20 Jahren plant Apple das Ende von iTunes. Analysten hatten schon vor Jahren spekuliert, dass sich Apple von seinem früheren Aushängeschild trennen wird. Auf der WWDC 2019 bestätigte Apple die Gerüchte.

Apple will sich von der einstigen Vorzeigesoftware für Musikstreaming verabschieden. Die renommierte US-Wirtschaftsagentur “Bloomberg” hatte schon im Vorfeld der WWDC die Gerüchte angeheizt.Apple will auf einen neuen Weg setzen. Dabei orientiert sich das Unternehmen auf kleinere Multimedia-Apps. Statt iTunes gibt es künftig die Apps Apple Podcast, Apple Music und Apple TV.

Was passiert mit meinen iTunes-Käufen?

Insidern zufolge feilte der US-Konzern jahrelang an der Abschaltung von iTunes. Ein wichtiger Knackpunkt dabei, viele User haben Musik und andere Angebote über iTunes gekauft – schaltet man die App ab, hätten die User keinen Zugriff auf die Dateien.Gekaufte oder geliehene Titel sollen User nach der Abschaltung in den Apps Musik, Apple TV, Podcast und Bücher finden.