zeigt den AOC Q2577PWQ

Einige Wochen habe ich einen Monitor von der taiwanesischen Firma AOC getestet. Meine Eindrücke und einige Informationen habe ich für Euch nun zusammengefasst. Preislich liegen wir diesmal bei ~342 € (Preis Amazon.de)

 

Grundlegende Informationen

Der Q2577PWQ hat eine Bildschirmdiagonale von 25 Zoll (63,5 cm) und verfügt über D-Sub, DVI, HDMI, MHL und einem Display Port. Der Monitor hat ein Gewicht von 6,5 kg (ohne Verpackung mit Verpackung 8,68 kg). Bei der Lieferung sind VGA, DVI, Display Port, Klinke und Power Kabel vorhanden, wie so oft ist kein HDMI Kabel dabei. Mit einer Reaktionszeit von 5 ms GTG ist der Q2577PWQ im guten Mittelfeld einzuordnen.

Design

Der AOC Q2577PWQ besticht durch ein edles und schlichtes Design. Gebürstetes Metall am Ständer und am Bildschirm erzeugen einen hochwertigen Eindruck. Durch den geringen Rand wirkt das Display für den Endverbraucher noch größer und ist perfekt, wenn man lange am Monitor arbeitet oder zum Beispiel Filme schaut. Wenn der Monitor ausgeschaltet ist, ist fast überhaupt kein Rand zu erkennen.

Farben & Einsatzgebiet

Im Monitor ist ein IPS-Panel verbaut. Durch die matte Bildschirmoberfläche hat man bei Sonneneinstrahlung geringe bis gar keine Spiegelungen im Display. Außerdem hat das Display einen sehr guten Kontrast zwischen hell und dunkel. Die Bildschirmauflösung von 2560 x 1440 Pixeln bietet dem Verbraucher eine gute Mischung aus Bildqualität und Leistung. Durch die hohe Auflösung und den ausgeprägten Fragen durch die gute Farbwiedergabe ist der Monitor vor allem für Grafiker, Designer und Fotografen geeignet. Für Gamer ist der Monitor aber nur bedingt zu empfehlen, da es einen kleinen Input Lag gibt. Gelegenheitsspieler werden diesen aber wahrscheinlich nicht bemerken.

Einstellmöglichkeiten

Der Q2577PWQ bietet eine Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten, egal ob quer oder hochkant. Neben dem schwenkbaren Display kann man den Bildschirm auch ganz einfach und ohne viel Kraft in der Höhe verstellen (130 mm). Somit hat der Endverbraucher jede Möglichkeit sich den Bildschirm so zurechtzurücken, wie es ihm passt.

Kommen wir nun zum Fazit. Der Monitor von AOC ist auf gar keinen Fall schlecht, aber auch nicht perfekt. Das Display spiegelt nicht, hat ordentliche Schwarzwerte, einen guten Kontrast und eine hohe Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln. Auch die Reaktionszeit von 5 ms kann sich sehen lassen. Schade ist, dass der Monitor einen kleinen Input Lag hat, weswegen er für Gamer nicht infrage kommt. Hinzu kommt, dass der Monitor ein edles und schlichtes Design hat und ein Hingucker auf jeden Schreibtisch ist. Die internen Lautsprecher konnten mit ihrer Soundqualität nicht überzeugen. Momentan kostet der Monitor bei Amazon ~342 Euro, also stimmt auch das Preis-Leistung-Verhältnis.

[Bild via]