Bald ist es wieder soweit, das Smartphone ist kaputt, zu langsam oder ist schlichtweg überholt. Doch der Markt der Smartphones ist überschwemmt mit Produkten.

Da fängt das First World Problem dann an. Alle Nase lang schmeißen die großen Anbieter Samsung, Apple , Sony und Huawai neue Geräte auf den Markt die in irgendeiner Weise besser sind als das noch vor zwei bis vier Monate aktuelle Modell. Meistens wird versprochen alles ist neu und wenigstens um hundert Prozent besser aber letztendlich ist der Prozessor um 0,5GHz schneller oder ist sogar um 1Ghz langsamer geworden hat aber noch zwei Kerne dazu bekommen und das war dann mit den so überwältigen Neuerungen. So wo fängt man da an, sich zu entscheiden welches Gerät besser ist ? Okay falsch welches Gerät wohl am besten für einen selbst ist. Klar der drang das neuste Gerät haben zu wollen ist immer da aber nötig ist es nicht, gerade was das Preis/Leistungs Verhältnis einiger Hersteller betrifft kauft man sich lieber das vorherige Modell. Allerdings fangen dann auch wieder die Ausnahmen an denn beispielsweise hat Sony vom Z3+ auf das Z5 noch einen Fingerabdrucksensor eingebaut der für viele doch entscheidend sein kann. Doch könnte man da nicht lieber zum Samsung S6 greifen da dies günstiger ist ?! Klar, doch die Androidoberfläche ändert sich, mag ja auch einigen Leuten gefallen, allerdings muss es für einige unbedingt ein iPhone sein aber da ist der Preis sowieso ein Problem, aber die Leistung eines Huawai P8 Lite würde reichen aber das ist ja veraltet und hat den Fingerabdrucksensor nicht. Das wird so nichts. Zumindest nicht wenn man sich nicht bedingungslos das neuste Modell seiner Lieblingsmarke kaufen möchte. Somit gilt: man muss sich klar werden was mit dem Smartphone alles gemacht werden soll und was ich als Benutzer haben möchte bzw. nötig ist und dann findet man auch was man sucht: Das ideale Smartphone für sich.

[Quelle Bild via]